Weiter zum Inhalt
18Mrz

Zusammenfassung der StuPa-Sitzung am 16.03.2015

UnbenanntAm 16.03.2015 fand die 6. Sitzung des 57. Studierendenparlaments statt. Zunächst berichtete der AStA-Vorsitzende Cedric Döllefeld, dass der neu gewählte AStA seine Arbeit aufgenommen hat und sich in den nächsten Wochen vermehrt mit der Vorbereitung der Verhandlungen über das Semesterticket befassen wird. Anschließend stand auch in dieser Sitzung eine Wahl an, nämlich die Neuwahl der studentischen Mitglieder des Verwaltungsrates des Studierendenwerks. Seit diesem Jahr darf das StuPa drei Vertreter*innen entsenden. Nominiert und gewählt wurden Jonas Höltig (CampusGrün), Fabian Troschel (RCDS) und Malte Oppermann (Juso-HSG). Wir gratulieren und wünschen eine erfolgreiche Arbeit! weiterlesen »

15Mrz

Neuer AStA-Vorsitz gewählt

AStA_Vorsitz2015

Cedric Döllefeld (AStA-Vorsitzender, links) und Matthias Wiech (stellv. Vorsitz)

In der Sitzung am Montag hat das StuPa einen neuen AStA-Vorsitz gewählt. Die neue AStA-Koalition wird von den Listen CampusGrün, der Juso-Hochschulgruppe und der Demokratischen Internationalen Liste (DIL) getragen. Damit wollen wir an die erfolgreiche Zusammenarbeit früherer Jahre anknüpfen.

Als weitere Referent*innen wurden ernannt: Marcel Braun (CG) und Stefan Bracke (Juso-HSG) für das Finanzreferat, Annika Fuchs und Laura Buschhoff (beide CG) für das Öffentlichkeitsreferat, Selma Güney (Juso-HSG) und Julia Müller (unabh.) im Referat für Hochschulpolitik, Sarah Keßler (unabh.) und Marieke Reiffs (Juso-HSG) im Referat für Soziales und Bildung, Jaqueline Zipfel (Juso-HSG) und Philipp Hülemeier (CG) im Referat für Ökologie und Tierschutz sowie Dorothee Menning (Juso-HSG) im Referat für Kultur. weiterlesen »

15Mrz

Zusammenfassung der StuPa-Sitzung am 09.03.2015

UnbenanntDie 5. Sitzung des Studierendenparlaments am 09. März 2015 war eine der ereignisreicheren Sorte: Nicht nur stand der Nachtragshaushalt 2015 zur Debatte, es war auch bereits im Vorfeld angekündigt worden, dass an diesem Tag der neue AStA gewählt werden sollte. Zunächst jedoch berichteten Jonas Höltig (CG) und Malte Oppermann (Juso-HSG) aus dem Verwaltungsrat des neu umgetauften Studierendenwerkes, das nun endlich auf seine chronischen Finanznöte reagiert und nicht rentable Wirtschaftsbetriebe wie das Café Relax zukünftig nicht mehr weiter betreiben wird. Eine gute Entwicklung, finden wir.

Anschließend stellte der bisherige AStA-Vorsitzende, Marius Kühne (CG), den Tätigkeitsbericht über seine Amtszeit vor. Dieser ist auch online einsehbar. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Marius für seine engagierte Arbeit!

weiterlesen »

24Feb

Zusammenfassung der StuPa-Sitzung am 23.02.2015

UnbenanntAm 23.02. fand sich das Studierendenparlament (StuPa) zu seiner 4. Sitzung zusammen. Zunächst berichtete Vorsitz Marius Kühne (CG) aus dem AStA. Unter anderem sind Informationsreader für Studierende erstellt worden, die nun im AStA eingesehen werden können (“Wie funktioniert Hochschulpolitik?”, “Promotion – wie geht das?” und “Klagen lohnt sich”). Außerdem wurde bereits angekündigt, dass auf der kommenden StuPa-Sitzung die Neuwahl des AStA stattfinden solle.  weiterlesen »

05Feb

Stellungnahme: Umbenennung des Studentenwerks in „Studierendenwerk“

Als CampusGrüne Hochschulgruppe unterstützen wir ausdrücklich die im neuen Hochschulzukunftsgesetz (HZG) beschlossene Namensänderung der Studentenwerke in Studierendenwerke. Leider hat sich in Nordrhein-Westfalen eine recht breite Front gebildet, die gegen die „Verweiblichung“ der Studentenwerke und „übertriebene Gerechtigkeit“ protestiert (Westfälische Rundschau vom 03.02.15) und die Studentenwerke als „Gender-Opfer“ (Siegener Zeitung vom 03.02.15) sieht.

Wir sind jedoch der Überzeugung, dass Sprache unsere Wahrnehmung prägt, was auch in der Wissenschaft inzwischen weitgehend Konsens ist. Daher halten wir das Wort „Studierende“ für eine elegante Möglichkeit, geschlechtergerechte Sprache im Alltag zu etablieren.

Besonders begrüßen wir daher, dass der Verwaltungsrat des Münsteraner Studentenwerks die Namensänderung bereits am 26. November 2014 in seiner Satzung verankert hat. Sobald die neue Satzung vom NRW-Wissenschaftsministerium genehmigt worden ist, heißt unser Studentenwerk also offiziell Studierendenwerk. Die Umbenennung soll laut Satzung innerhalb der nächsten vier Jahre abgeschlossen werden – Schilder, Briefpapier, Visitenkarten etc. können damit im Laufe ihrer regulären Auswechslung ersetzt werden. Die befürchteten Mehrkosten fallen praktisch nicht an.

03Feb

Zusammenfassung der StuPa-Sitzung am 02.02.2015

Unbenannt

Die Sitzung startete mit einem einhelligen gruppenfoto aller anwesenden Parlamentarier*innen. Anschließend berichtete Marius Kühne (CG) aus dem AStA, in dem sich momentan, in der Klausurenphase, vieles um den Kampf gegen die Anwesenheitspflichten dreht. Ebenfalls auf dem Schirm hat der AStA die Befürchtungen vieler studentischer Hilfskräfte in Uni-Einrichtungen wie der ULB, deren Stellen im Zuge der Umsetzung des Hochschulzukunftsgesetzes auf den Prüfstand kommen sollen.

In zweiter Lesung wurde anschließend ein Antrag auf Einrichtung eines autonomen Referats für Promotionsstudierende behandelt. weiterlesen »

29Jan

Demonstration für für Solidarität, Vielfalt und Gleichheit am 30. Januar

“Der Islam gehört zur Universität Münster”, schreibt der AStA in einer aktuellen Pressemitteilung. Wir sehen das genauso und rufen euch deshalb auf, am Freitag, 30. Januar, zur Demonstration gegen Pegida zu kommen und für Solidarität, Vielfalt und Gleichheit auf die Straße zu gehen.

Hinweis: Es gibt zwei Veranstaltungen:

Eine vom Keinen Meter Bündnis organisierte Demo wird um 16 Uhr vom Bremer Platz zum Domplatz führen, wo dann um 18 Uhr eine von Münster GEGEN Pegida/MüGIDA veranstaltete Kundgebung unter dem Mottto “BUNT statt BRAUN” stattfindet.

21Jan

Zusammenfassung der StuPa-Sitzung am 19.01.2015

UnbenanntDie 2. Sitzung des 57. Studierendenparlaments begann mit hohem Besuch: Auf Wunsch des AStAs trat die Rektorin der Universität, Frau Nelles, vor das Parlament, um sich für die vorschnelle Ankündigung der Umstellung auf ein Semesterticket to print ab dem Sommersemester zu entschuldigen. Die Regelung wurde entgegen dem Beschluss des StuPa und ohne Beteiligung des AStA gefällt, der als Vertragspartner der Verkehrsbetriebe einzig zu solchen Entscheidungen berechtigt ist. Auch im SoSe wird damit das Ticket wieder wie gewohnt verschickt werden. weiterlesen »

03Jan

Demonstration von Münster GEGEN Pegida

noPegidaDen wachsenden Zulauf der sog. Pegida-Bewegung in vielen deutschen Städten, u.a. auch in Münster, betrachten wir mit großer Sorge.

Deshalb rufen wir euch auf, zur Demonstration von Münster gegen Pegida zu kommen und ein Zeichen für Freiheit, Vielfalt, Gleichheit und Toleranz zu setzen!

Wann? – Montag, 5. Januar 2015, um 18 Uhr
Wo? – Prinzipalmarkt/ Historisches Rathaus, Münster

Da es einen Kerzenzug geben soll, wäre es schön, wenn ihr Kerzen mitbringen würdet!

Ablauf:
•18:00Uhr – Treffen vorm Rathaus
•18:05Uhr – Begrüßung und Eröffnung der Demonstration / Rede Initiator
•18:15 Uhr Gastredner
•18:30 Uhr Erörterung des weiteren Ablaufs
•18:35 Uhr Kerzenzug (Ein Licht in der Dunkelheit entzünden) in Richtung Spiekerhof, hinter der Überwasserkirche hoch zum Dom
•18:50 Uhr Ankunft Dom und gemeinsame Schweigeminute für Opfer rechtsmotivierter Gewalt
•18:55 Uhr Live Musik
•19:20 Uhr Verabschiedung und Ende

16Dez

Zusammenfassung der ersten Sitzung des neuen StuPa am 15.12.2014

UnbenanntGestern traf sich das 57. Studierendenparlament der Uni Münster zu seiner konstituierenden Sitzung. Wahlleiter Raphael Dölle eröffnete die Sitzung, berichtete von der Wahl und bedankte sich beim Zentralen Wahlausschuss (ZWA) und allen Wahlhelfer*innen für die gute Arbeit. Dem schließen wir uns gerne an. Debattiert wurde das Nichtzulassen von nicht fristgerecht eingegangenen Fachschaftsbewerbungen, bei denen der ZWA sich an die Wahlordnung gebunden sah. Außerdem wurde ein Einspruch gegen die Wahl durch die Liberale Hochschulgruppe (LHG) vorgebracht, die eine Neuauszählung forderte, obwohl sich bei der Auszählung selbst keine Unstimmigkeit ergeben hatten. Die große Mehrheit im StuPa, inklusive uns, sah den Einspruch daher als nicht gerechtfertigt an und sprach dem ZWA das Vertrauen aus. weiterlesen »

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
41 Datenbankanfragen in 0,255 Sekunden · Anmelden